+1 (858) 397-9792
EN | DE
KONTAKT
SEO Optimierte Bilder für bessere Rankings
von Dr. William Sen | Gründer von blue media

SEO Optimierte Bilder für bessere Rankings

Die Wichtigkeit von Bild-SEO für Ihre Website


Egal wie hochwertig das Content auf einer Page sein mag und wir sehr wir uns im SEO auf diese Qualität verlassen, Bildoptimierung ist nach wie vor ein sehr wichtiger Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung, damit Pages einen höheren Rank erreichen

Google liebt Pages mit Bildern, genau wie Nutzer. Um in den Genuss von mehr organischen Treffer aus optimierten Bildern zu gelangen, müssen Sie einige Dinge berücksichtigen.

Schauen wir uns daher in diesem Artikel mal genauer an, wie Sie Ihre Bilder optimieren können, um höhere Platzierungen erzielen und den Datenverkehr steigern zu können. Vorausgesetzt ist allerdings, dass kein CDN ist aktiviert ist, denn dann kann die Website von Bildoptimierung nicht profitieren; siehe hierzu auch unseren Artikel “Content Delivery Networks (CDN): Good or Bad for SEO?“.

Die Bildoptimierung ist ein Segen für kleinere SEO-Kampagnen

Insbesondere für kleinere Websites und Projekte kann die Verwendung von SEO-optimierten Bildern ein Segen sein. Der Grund dafür ist, dass bei kleineren Websites und neueren SEO-Kampagnen viele Alleinstellungsmerkmale aus SEO-Sicht fehlen – insbesondere zu Beginn, da viele andere Wettbewerber im SEO-Prozess weit voraus sind. Um ein höheres Ranking zu erzielen, muss man einfallsreicher sein in Bezug auf SEO-Innovationen, quasi also Dinge tun, die Wettbewerber vernachlässigen.

Und die Optimierung von Bildern ist eine dieser überaus effektiven und seit vielen Jahren unterschätzten SEO-Methoden.

Unten anbei ein echtes Fallbeispiel:

Für einen unserer Kunden in einem hart umkämpften Markt wurde die Bildoptimierung zu einem der effektivsten SEO-Booster. Folgendes ist passiert: Der Kunde hatte sich bereits mit SEO beschäftigt und 12 Inhalte für ein paar Monate ohne große Wirkung produziert. Bei der Überprüfung des Inhalts schien alles in Ordnung zu sein, wie beispielsweise Verwendung von relevanten Keywords sowie die Qualität des Inhalts. Der Kunde verwendete jedoch Bilder, die überall sonst auch verwendet wurden — tpische Stock-Bilder also. Als wir mit dem Kunden über Optionen diskutierten, wollten der Kunde zuerst unsere Fähigkeiten testen. Wir haben den Kunden davon überzeugt, nur Bilder optimieren zu lassen. In dem Moment, als die Bilder ausgetauscht und durch eigene Bilder ersetzt haben, ist Folgendes passiert:

Image Optimization Campaign Example

Dies zeigt deutlich die Kraft einzigartiger Bilder — in der SEO-Fachsprache “Unique Images” genannt. Ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen, dass jede Website, die durch Unique Images optimiert werden ein viel höheres Rank als die meist gefürchteten Konkurrenten haben kann — aus nur einem Grund:

Gleiche Qualität des Inhalts, aber bessere Bilder.

Bei der Suchmaschinenoptimierung im Wettbewerb mit den großen Marktteilnehmern kommt es also nur auf eines: Was können Sie besser oder anders machen als Ihre Wettbewerber, anstatt die gleichen Dinge zu tun, die Sie tun? Die Bildoptimierung ist natürlich nur eine von vielen SEO-Lösungen, aber dafür eine sehr effektive!

So geht’s:

Verwenden Sie ein geeignetes Bild

Gibt Ihr Bild den Inhalt Ihres Beitrags wieder? Wenn Sie eine unangemessene Auswahl treffen, werden Ihre Nutzer verwirrt und Sie erhöhen die Absprungrate von Ihrem Beitrag. Google ist ebenfalls clever genug festzustellen, ob Ihr Bild nicht Ihren Inhalt darstellt. Außerdem ist die Sichtbarkeit über Geräte sowie die Qualität und eine gute Auflösung von entscheidender Bedeutung für den Erfolg.

Auswählen eines einzigartigen Bildes

Nutzen Sie nicht einfach Bilder, die Sie von Portalen online lizenzieren. Die Verwendung von Stock-Bildern unterstützt möglicherweise nicht die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website: Solche Fotos sind bereits zu Standardbildern für zahlreiche Websites geworden. Denken Sie an die vielen Dienstleistungsunternehmen, bei denen Sie das gleiche Foto immer und immer erkennen — eine lächelnde Dame mit einem Headset, bekannt als der “Headset Hottie”. Ein Originalbild hat positive Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung, da Google einzigartige Bilder liebt, die nirgendwo anders zu finden sind!

Obwohl es ein zeitaufwändiges Unterfangen ist, Originalfotos selbst aufzunehmen, gibt es viele andere Möglichkeiten. Ihr Designer kann beispielsweise gar mehrere verschiedene Stock-Bilder zuschneiden und zu einem einzigartigen “Unique Image” zusammenfassen. Auf diese Weise kann Google das Bild nicht mehr erkennen und klassifiziert es zu einem individuellen Bild. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel zum Erstellen eindeutiger Bilder mithilfe von Stock-Bildern:

Image Optimization Example

Dateiformat und Größe der Bilddatei

Die Aufgabe eines Designers besteht auch darin, ein für Websites optimiertes Bild zu erstellen. Beliebte Dateiformate sind JPEG, GIF und PNG. Verwenden Sie jedoch JPG für größere und farbenfrohe Bilder und GIF nur für kleinere oder Bilder mit weniger Farben für eine optimale Komprimierung. PNGs sollten nur für Symbole und kleine Bilder verwendet werden, da sie nicht so stark komprimiert werden.

Hier eine kurze Anleitung:

File Format for Images

Google bewertet Ihre Page niedriger, wenn Sie das falsche Format und die falsche Komprimierung verwenden.

Stellen Sie sich vor, Sie laden ein einzelnes Bild und es sieht so aus, als müssten Sie ewig im Browser oder Smartphone darauf warten. Da Google die Ladezeit einer Seite erkennt, berücksichtigt es die Dateigröße eines Bildes beim Ranking.

Auf den ersten Blick ist die Verwendung von Bildern positiv für SEO. Leider kann ein Bild jedoch die Nutzererfahrung ruinieren und die Absprungrate erhöhen. Verwenden Sie in Ihrem CMS verfügbare Plug-ins, damit die Bildänderungsattribute entsprechend der Bildschirmbreite angepasst werden können, um die Responsiveness zu verbessern. Die Funktion befindet sich zwar möglicherweise standardmäßig in einem CMS, erfordert jedoch möglicherweise Plug-in-Updates, um weiterhin ordnungsgemäß zu funktionieren

Landezeit ist entscheidend für SEO. Überprüfen Sie die Ladezeiten von bestimmten Pages wie beispielsweise Artikel-Pages, um festzustellen, ob Sie zu viele Bilder verwenden. Mithilfe eines Website-Geschwindigkeitstools kann die Leistung der Seite in Bezug auf die Ladezeiten verbessert werden — beispielsweise mit Pingdom.com. Ein großes Bild hat einen großen Einfluss auf die Ladezeit einer Page. Die Bildoptimierung spart Bits und Bytes, sodass die Bandbreite auf das Laden von weiteren Inhalten genutzt wird.

Informative Dateinamen

Aus SEO-Sicht ist es keine gute Idee, den Standardnamen beizubehalten, den Ihre Fotokamera oder CMS Ihrem Bild gibt. Ein Dateiname mit vielen Schlüsselwörtern ist von entscheidender Bedeutung, damit Google versteht, worum es bei Ihrem Bild geht: Der Name der Bilddatei kann von Google leicht interpretiert werden. Dies ist ein guter Ausgangspunkt, um Ihr Keyword einzuschließen. Wenn eine Suchmaschine Ihre Website durchsucht, versucht sie auch, ein Schlüsselwort innerhalb des Bilddateinamens zu finden.

Die Frage, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie einen Dateinamen für Ihr Bild erstellen, sollte lauten: Wie finden Ihre Kunden Produkte auf Ihrer Website? Denken Sie an die Namensmuster, an denen sie interessiert sind. Nehmen wir an, Google durchsucht die Website und findet eine Datei mit dem Namen DSC_2998.JPG. Was kann das bloß für ein Bild sein? Falls es weder einen Titel noch ein ALT-Tag hat, ist es ziemlich schwierig herauszufinden, was es ist — und selbst mit einem ALT-Tag haben Sie einen von vielen Ranking-Faktoren übersehen, weil Sie einen falschen Dateinamen haben. Ein aussagekräftiger Bilddateiname gibt Google Hinweise auf den Inhalt Ihrer jeweiligen Page und hilft daher beim Ranking.

Bilddateinamen sollten niemals aus Unterstrichen bestehen. Hier sind einige andere Beispiele:

Kurz gesagt: Ein Dateiname fungiert Hilfe für den Googlebot. Und die Google-Algorithmen interpretieren, was Ihr Bild kommuniziert.

Alt Text

Title Tags helfen ihrem Bild. Alt-Text ist umgangssprachlich als “Alternativtext” bekannt. Tatsächlich handelt es sich um ein Tag, das in einem HTML-Code verwendet wird, um die Funktion eines Bilds auf Ihrer Website zu beschreiben. Überlassen Sie es den Suchmaschinen nicht, Ihre Bilder im Alleingang zu interpretieren. Möglicherweise handelt es sich dabei um ein unbeabsichtigtes oder eher um ein nicht bewertetes Schlüsselwort. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Keyword in den Alt Text aufnehmen sollten, der Ihr Bild am besten definiert.

Image Sitemaps

Wenn Sie sich im E-Commerce befinden, fügen Sie Ihrer Website eine Bild-Sitemap hinzu, um Google anzuweisen, die Bilder zu finden, die indiziert und gesucht werden sollen. Ein CMS wie WordPress erstellt automatisch eine Sitemap.

Was ist der Grund für Bilder?

Kommuniziert Ihr Bild oder erzählt es zumindest eine Geschichte? Ein Bild peppt einen Artikel auf, sodass er die Leserschaft anlocken kann. Suchmaschinen ermöglichen es den Suchenden sogar, explizit nach Bildern zu suchen.
Wo ist der Haken?

Sie müssen SEO für diese Bilder durchführen, um ihr Ranking zu verbessern, da Suchmaschinen Bilder sehr ernst nehmen. Bilder werden möglicherweise nicht direkt in Verkäufe umgewandelt, sondern helfen Ihnen, die Marke online stärker aufzubauen, Benutzer einzubeziehen und den Textinhalt zu unterstützen. Und deshalb sind Suchmaschinen entschlossen, Ihr Image zu analysieren, um Ihnen ein höheres Ranking zu verschaffen.

Ein Bild macht Ihre Website gleichzeitig für das menschliche Auge und für den Maschinencode attraktiv. Im Großen und Ganzen werden die Website-Crawler zunehmend visuell. Daher können wir die Bedeutung der Bildoptimierung in der Suchmaschinenoptimierung nicht ignorieren.

Ready To Boost Your SEO?

Tell us more about your business and we'll tell you how we can help!

GET IN TOUCH!
KATEGORIEN Search Engine Optimization
About the Author
ÜBER DEN AUTOREN Dr. William Sen Gründer von blue media

William Sen ist seit 2001 SEO und seit 1996 Software-Ingenieur. Er war als Lehrbeauftragter an der Universitäten Düsseldorf und TH Köln tätig. Er ist an der Entwicklung von SEO-Tools, Websites und Softwareprojekten beteiligt.

William hat seine Promotion in Informationswissenschaften (Uni-Düsseldorf) sowie arbeitete und arbeitet für Marken wie Expedia, Pricewaterhouse Coopers, Bayer, Ford, T-Mobile und viele mehr. Er ist der Gründer von blue media mit Sitz in San Diego, Kalifornien.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR:
Ihr Kommentar wird veröffentlicht, nachdem er von den Moderatoren überprüft wurde. Vielen Dank

Neueste Blogbeiträge

Backlink-Aufbau und -Strategien 2021 Backlink-Aufbau und -Strategien 2021

Wie Sie im Jahr 2021 Backlinks aufbauen und auf welche Backlink-Strategien Sie in Ihrer SEO-Kampagne auf jeden Fall verzichten sollten.

Wichtigkeit von Blogs für SEO Wichtigkeit von Blogs für SEO

Einer der wichtigsten Fragen ist oft, wie Blogbeiträge eigentlich zum Verkauf bzw. Konversionen führen? Wozu sind also Blog-Beiträge im SEO geeignet?

Einfluss von RSS auf SEO Einfluss von RSS auf SEO

Heute spreche ich über die negativen Konsenquenzen von Feeds insgesamt: Der schlimmste Albtraum für SEO-Experten sind nämlich RSS Feeds. Schon gewusst?

 MEHR SEHEN 
Sind Sie bereit, Ihre Leads zu steigern? Wir beraten Sie KOSTENLOS!
Danke, dass sie uns kontaktiert haben! Einer unserer Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Anfrage zu bearbeiten.