+1 (858) 397-9792
EN | DE
KONTAKT
Die besten SEO-Magazine und top SEO-Blogger
von Dr. William Sen | Gründer von blue media
SEO Magazin

Die besten SEO-Magazine und top SEO-Blogger

Diese Quellen sollte jeder SEO-Experte kennen


Also professioneller SEO-Manager oder einfach nur SEO-Interessierter stellt man sich oft die Frage, auf welchen Quellen sollte man sich regelmäßig über die neuen Entwicklungen rund um SEO informieren sollte, um auf dem aktuellen Stand zu sein?

Ich habe daher die wichtigsten SEO-Ressourcen wie SEO Blogs und SEO-Magazine zusammengestellt, auf die ich persönlich bei jeder Gelegenheit schaue.

 

Die besten 10 SEO-Ressourcen

1. Google Webmaster Central Blog

Fast alle bekannten und großen SEO-Blogs und Magazine schöpfen aus dem Google Blog (https://webmasters.googleblog.com).

In der Regel publiziert Google kurzgefasste Mitteilungen, aus denen sich eine Menge von Interpretationen ergeben. Für high-level SEO-Experten reichen oft diese bündigen Mitteilungen, um daraus weitumfassende und ausführliche Rückschlüsse zu ziehen. Die meisten SEO-Experten wissen oft sofort aus den kurzen Artikeln vom Google-Team, welchen Einfluss und welche weitreichenden Änderungen diese Mitteilungen bedeuten. Wer sich allerdings nicht tagtäglich mit SEO beschäftigt, für den können diese knapp verfassten Beiträge auch schon mal rätselhaft erscheinen. Aus diesem Grund haben sich weitere zahlreiche SEO-Blogs zur Aufgabe gemacht, den Nutzer ausführlicher und oft mit ausgearbeiteten Beispielen zu informieren, die sie von Artikeln aus dem Google Blog schöpfen.

2. Google Search Central Videos

Wenn wir schon bei Google-Quellen sind, kommt man dann auch nicht um den Video-Kanal von Google herum: https://www.youtube.com/c/GoogleSearchCentral/videos — hier kommen auch schon mal sehr bekannte SEO-Blogger wie John Mueller und Gary Illyes zu Worte. Viele Videos gibt es auch als Podcast, wie zum Beispiel unten.

3. SEMRush Blog

SEMRush ist derweil das einzige Tool auf der Welt, welches ähnlich wie Google das gesamte Web indexiert und SEM- und SEO-Daten zu jeder Website bereithält.

Es handelt sich hierbei um das bekannteste SEO-Tool, welches nahezu von allen professionellen Agenturen und Unternehmen mit SEO-Teams genutzt wird. Bei fast jedem Gespräch auch mit anderen SEO-Experten und -Unternehmen fällt das Wort SEMRush.

Natürlich nimmt sich das größte SEO-Tool der Welt nicht, auch ein Blog selbst unter https://www.semrush.com/blog/ zu betreiben. In ihrem Blog stellt das Unternehmen kompetente Inhalte rund um SEO bereit. Ich schaue auf SEMRush in der Regel 1-2 mal im Monat und blättere zurück, bis ich einen Artikel finde, den ich zwingend lesen muss.

4. Moz Blog

Nebst SEMRush gehört Moz zu einem der größten Anbieter für SEO Tools. Die populäre Metrik “Domain Authority (DA)” ist eine Eigenentwicklung aus dem Hause Moz und ich kenne keinen SEO-Experten, der dieses KPI nicht schon mal für die Kunden benutzt hätte. Wer auch diese ständigen Spam-Nachrichten von Backlink-Anbietern aus zwielichtigem Ausland erhält, hat dort sicherlich schon mal gesehen, dass mit Domain Authority beworben wird.

Der Moz Blog unter https://moz.com/blog gehört auch zu den bekanntesten Informationsquellen, wenn es um SEO-Wissen geht. Mehrfach täglich publiziert das Team von Moz nicht nur triviale Updates wie am Google-Algorithmus oder SERP, sondern auch weitere Themen wie beispielweise SEO-Angebotserstellung, SEO-Reporting, SEO-Tools, wie man am besten URL-Mappings erstellt, SEA/SEM-Tipps, Bau von besseren Conversion-Elementen, und sogar, wie man besser mit SEO-Kunden kommuniziert — das Themenspektrum ist also sehr vielfältig, bezieht sich sogar auch schon mal nur auf bestimmte Branchen.
Moz ist sicherlich einer der wichtigsten und größten Wissensressourcen, wenn es um SEO geht.

Mindestens 1x pro Woche schaue ich bei Moz nach, ob nicht ein Artikel veröffentlicht worden ist, den ich nicht verpassen durfte.

5. Search Engine Land

Search Engine Land (https://searchengineland.com) ist ausnahmsweise kein Tool und betreibt die Website nur zum Zwecke der Wissensübermittlung. Vordergründig sind SEO-News, doch auch Themen wie UX/UI, PPC-Kampagnen und Best Practices rund um Online Marketing kann man hier auch sporadisch auffinden.

Im Gegensatz zu SEMRush und Moz finde ich Search Engine Land oft besser, da das Magazin nicht die Vermarktung des eigenen Tools im Fokus hat, sondern denen es lediglich um Neuigkeiten und Updates rund um SEO geht. Search Engine Land ist daher auch meist die erste URL, die ich aufrufe, wenn ich mal Zeit habe, wie beispielsweise am Ticketschalter warte.

6. Ahrefs

Wenn wir schon die Blogs der größten SEO-Tools der Welt auflisten, darf natürlich auch Ahrefs nicht fehlen. Jeder SEO-Experte kennt Ahrefs, aber deren Blog ist nicht immer die Anlaufstelle. Dabei wird der Blog von Ahrefs von vielen SEO-Experten empfohlen. Auch viele unserer Mitarbeiter im Unternehmen nennen Ahref auf, wenn ich frage, welche Quellen sie als SEO-Ressource empfehlen. Ich persönlich bin mit Moz, Search Engine Land bereits sehr gut bedient. Wer aber noch nach zusätzlichen Quellen sucht sollte auch https://ahrefs.com/blog/ kennen. Die Artikel sind fundiert und spiegeln SEO-Expertenwissen wider.

7. Reddit

Ein Geheimtipp, den viele nicht kennen ist Reddit. Im Forum unter https://www.reddit.com/r/SEO/ posten die Mitglieder hier ihr Insiderwissen oft in hochqualitativen Artikelformaten, wie man es von professionellen Journalisten kennt. Hier trauen sich auch schon mal Nutzer Tipps zu veröffentlichen, die frei sind von Regeln, die von der Redaktionsleistung vorgeschrieben sind. Ich kann daher jedem SEO-Experten Reddit als zusätzliche Quelle empfehlen. Die Artikel sind teilweise viel pragmatischer und ehrlicher.

8. BrightLocal

Wer als SEO-Experte BrightLocal hört denkt sofort an Brightedge.  Auch wenn die Unternehmensnamen relativ ähnlich klingen und BrightLocal nicht mit der Größenordnung von Brightedge zu vergleichen ist, betreibt das Team unter https://www.brightedge.com/blog einen sehr fundierten Blog: Man möchte am liebsten sagen “freundlichen” Blog, denn die Artikel sind nicht zu tief technisch und durchaus auch für SEO-Experten geeignet, die wissen, was Mid-Roll Ads, Snap Stories, Dynamic Rendering bedeuten oder wissen wollen, wie man URL Inspection APIs ansteuert.

Denn oft kann man selbst als SEO-Experte frustriert sein, wenn vor allem die großen Blogs wie Search Engine Land und Moz nur noch tiefgründige Fachthemen erwähnen, die wie altgriechische Algebra erscheinen. BrightLocal dagegen spricht auch schon gerne mal über Longtail Keywords, SEO Report Best Practices und wie man am besten mit Meta Descriptions umgeht: Begriffe und Themen, die für Moz, SemRush & Co. schon viel zu gewöhnlich sind.

9. GoFish Blog

Im Grunde handelt es sich bei GoFish um einen der bekannten SEO-Agenturen weltweit, doch was den Blog von GoFish interessant macht ist die Tatsache, dass der weltbekannte SEO-Experten Bill Slawski dort arbeitet und auch regelmäßig in deren Blog SEO-Artikel verfasst.

Doch nicht nur Bill, sondern auch das gesamte Team bei GoFish sorgt dafür, dass die Artikel sehr umfassend, fachlich top und kompetent sind: https://gofishdigital.com/gfd-blog/

10. Search Engine Watch

Wenn wir schon von SEO-Stars wie Bill Slawski sprechen, sollte man auch die SEO-Website Search Engine Watch nicht außer acht lassen. Denn Search Engine Land darf auch Bill zu seinen Autoren zählen. Vordergründig jedoch findet man bei Search Engine Land sehr hochwertige und aktuelle Artikel ,wie sollte es nicht anders sein, um das Thema SEO unter https://www.searchenginewatch.com/category/seo – zudem hat Search Engine Watch jedoch auch weitere Themen wie PPC, Social, Video und viele mehr.

Die bekanntesten SEO-Blogger und -Experten

Jeder SEO-Experte kennt natürlich die Klassiker wie Bryan Dean, Neil Patel und Barry Schwartz. Ich persönlich halte nicht viel von solchen Bloggern, die möglichst versuchen ein breites Publikum zu erreichen. Dabei wird auch sehr viel Falschwissen und Vermutungen ohne Substanz in die Welt gesetzt, mit dem Ziel Bekanntheit zu erreichen. Vor allem hat Bryan Dean aufgrund seines starken Fokus auf Backlinks meines Erachtens gefährliche Tipps verteilt, die auch dazu geführt haben, dass SEO-Experten von Google bestraft wurden (Hierzu hatte ich einen Artikel verfasst… Backlink). Da ich auch oft hier in Kalifornien mit Neil Patel zu tun hatte, schenke ich aus Erfahrung wenig Vertrauen gegenüber dem Gesagten von Neil — ich hatte direkt mit ihm zu tun gehabt und bin nicht unbedingt Fan von seinem Wissen. Er kann sich auf jeden Fall sehr gut verkaufen.

Für mich persönlich sind SEO-Experten dann von Bedeutung, wenn sie einen gewissen Ansatz an Wissenschaftlichkeit in Ihre Behauptungen einbringen: Meist in form von empirischen Daten. Zudem brauche ich als SEO-Experte nicht die Wiederholung von bereits kursierendem Wissen nur in anderer Form. Ein SEO-Blogger ist dann für mich interessant, nicht weil er einen bekannten Namen in der Szene hat, sondern wenn er von Sachen spricht, die mich zum Nachdenken bringen — Dinge, die ich sonst so nicht gesehen oder gewusst habe.

Daher habe ich diesen Artikel an dieser Stelle in zwei Teile gespalten. Der erste Teil beschäftigt sich mit SEO-Experten, die jeder kennen sollte — darunter also auch durchaus solche wie Bryan und Neil — auch wenn ich nicht unbedingt eine euphorische Empfehlung aussprechen kann. Im zweiten Teil habe ich meine Favoriten — sozusagen die Juwelen unter den SEO-Experten aus meiner persönlichen Sammlung: ohne die Voraussetzung, dass man sie kennen müsste, weil sie bekannt sind.

1. Brian Dean

Wie bereits oben erkannt, halte ich nicht allzu viel von Brian Dean. Doch hin und wieder findet man einige weiterbringende Informationen. Seine empirische Studie darüber, welche Videos bei YouTube hochranken und die Schlussfolgerung, wie lang YouTube-Videos sein sollten war beispielsweise erstklassig und hat mir sehr viel weitergeholfen. Man muss also wissen, wie man das Wissen von ihm selektiert. Brian Dean betreibt keinen eigenen Blog, sondern einen YouTube-Kanal. Das Wissen von Brian Dean erhält man durch einen Eintrag im Newsletter, somit ist sein Wissen also nur Abonnenten vorenthalten.

Anmeldung zu Brians Newsletter:
https://backlinko.com/

YouTube-Kanal von Brian:
https://www.youtube.com/c/BrianDean

2. Neil Patel

Gleiches gilt eigentlich auch für Neil Patel wie für Brian Dean mit dem Unterschied, dass ich aufgrund meiner Arbeit Neil auch aus nächster Nähe in Projekten sehr gut kenne.

Seine Aussagen sind oft sehr high-level und wenig detailliert, so dass ich oft das Gefühl habe nicht wirklich praktisches Wissen aus dem Gesagten zu schöpfen. Sein Blog ist nicht direkt erreichbar und durch Werbung blockiert, zumal ich den Blog selbst ohnehin nicht empfehlen kann.

Bekannt ist Neil Patel jedoch aufgrund seines YouTube-Kanals unter https://www.youtube.com/c/NeilPatel.

3. John Mueller

Nicht wirklich ein Blogger, aber über John kann man eine Menge an Artikeln finden, vor allem in Search Engine Land.

John betreibt dagegen aber auch einen eigenen Blog unter https://johnmu.com/ mit einer Fülle von sehr interessanten Artikeln. John Mueller ist einer der wenigen Mitarbeiter bei Google im Search Department, der sich die Mühe macht auch außerhalb von Google sein Wissen mit anderen zu teilen. Daher ist er auf jeden Fall ein Name, den man sich merken sollte.

John publiziert auch regelmäßig Videos unter Google Search Central; hier mal ein kleiner Auszug aus einem netten Update von John Mueller:

4. Gery Illyes

Wenn wir schon von Vorzeigemodellen aus dem Unternehmen Google sprechen, sollte man auch den Namen Gary Illyes nicht außer Acht lassen.

Ähnlich wie auch John Mueller gibt es zahlreiche Artikel von Gery nicht nur im Rahmen von Google. Gery Illyes ist Google Webmaster Trends Analyst bei Google. Und oft sieht man seine Ratschläge und Wissen im Rahmen von Interviews an verschiedenen Quellen, wie beispielsweise bei SEMRush unter https://www.semrush.com/blog/how-to-leverage-structured-data-to-outrank-your-competitors/ und auch bei zahlreichen YouTube-Videos, wenn man einfach seinen Namen in das Suchfeld eingibt.

5. Bill Slawski

Bill Slawski hat sich zur Aufgabe gemacht den Algorithmus von Google Stück für Stück auseinanderzunehmen, und zwar auf Basis von Patentveröffentlichungen Google. Seine Artikel sind weltweit bekannt und deswegen findet man auch zahlreiche Interviews und Profile von Bill auch in anderen Portalen wie Search Engine Land, SEMRush, Moz und Search Engine Watch.

Wer Bill direkt in seinem Blog folgen möchte, kann dies tun auf seiner Website SEO by the Sea: https://www.seobythesea.com.

Viele seiner Artikel findet man auch beim Unternehmen, wo er arbeitet, die wie bereits schon erwähnt ebenfalls sehr hilfreiche Artikel regelmäßig veröffentlichen:
https://gofishdigital.com/gfd-blog/

KATEGORIEN Conversion Optimierung Search Engine Optimization
About the Author
ÜBER DEN AUTOREN Dr. William Sen Gründer von blue media

William Sen ist seit 2001 SEO und seit 1996 Software-Ingenieur. Er war als Lehrbeauftragter an der Universitäten Düsseldorf und TH Köln tätig. Er ist an der Entwicklung von SEO-Tools, Websites und Softwareprojekten beteiligt.

William hat seine Promotion in Informationswissenschaften (Uni-Düsseldorf) sowie arbeitete und arbeitet für Marken wie Expedia, Pricewaterhouse Coopers, Bayer, Ford, T-Mobile und viele mehr. Er ist der Gründer von blue media mit Sitz in San Diego, Kalifornien.

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR:
Ihr Kommentar wird veröffentlicht, nachdem er von den Moderatoren überprüft wurde. Vielen Dank

Neueste Blogbeiträge

SEO & Social Media Marketing SEO & Social Media Marketing

Kann Social Media Marketing ein Teil von SEO sein und umgekehrt? Wir haben die wichtigsten Punkte aus SEO-Sicht zusammengestellt.

Was kostet eine SEO-Agentur? Was kostet eine SEO-Agentur?

Welche Quellen sollte man als SEO-Experte regelmäßig lesen und wer sind die top SEO-Blogger und -Experten, die man kennen sollte?

Die besten SEO-Magazine und top SEO-Blogger Die besten SEO-Magazine und top SEO-Blogger

Welche Quellen sollte man als SEO-Experte regelmäßig lesen und wer sind die top SEO-Blogger und -Experten, die man kennen sollte?

 MEHR SEHEN 
Sind Sie bereit, Ihre Leads zu steigern? Wir beraten Sie KOSTENLOS!
Danke, dass sie uns kontaktiert haben! Einer unserer Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Anfrage zu bearbeiten.